Kirchlicher Jugendplan

Herzlich Willkommen

In diesem Portal können Sie Ihre Anträge ab sofort (bis spätestens 01.03. des Jahres) online stellen. Dazu müssen Sie sich hier ein Benutzerkonto anlegen, um Ihre Stammdaten für weitere Anträge zu speichern, die Anträge aufrufen und später die Verwendungsnachweise erstellen zu können.
Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Den Login-Bereich finden Sie hier.

Bitte beachten Sie die aktuellen Richtlinien sowie die Forderung nach Schutzkonzepten für die Maßnahmen!

Nach der Beratungssitzung des Finanzausschusses im März gehen die Beschlussschreiben für alle bis 01.03. gestellten Anträge innerhalb von 2 bis 3 Wochen per Mail an die Antragstellenden.

Ergibt sich während des Anmeldeverfahrens für eine Maßnahme ein inklusionsbedingter Mehrbedarf, besteht die Möglichkeit der unterjährigen Antragsstellung abweichend von Punkt 5.2 der Allgemeinen Grundsätze der gültigen Richtlinien (das Beschlussschreiben dazu wird innerhalb von ca. 3 Wochen nach Antragstellung per Mail an die Antragstellenden versandt). Hier können auch Anträge zu Maßnahmen gestellt werden, die nicht über den Kirchlichen Jugendplan gefördert werden (z.B. Ferienfreizeiten).

Nach dem Beschlussschreiben ist der Verwendungsnachweis (VN) richtliniengemäß zu erstellen und im System abzusenden. Die rechtsverbindliche Unterschrift ist per Scan einzufügen, der Name in Druckbuchstaben einzugeben. Eine Zusendung per Post ist nicht mehr notwendig.

Mit freundlichen Grüßen,

Knut Grünheit
Geschäftsführer des Amtes für Jugendarbeit